Es gibt Waldhonig!

Waldhonig ist in unserer Region ziemlich besonders, den haben wir nur alle vier, fünf Jahre mal. Dieses Jahr war das Wetter dafür perfekt: Ein kühles Frühjahr und die schwülwarmen Temperaturen haben die Entwicklung bestimmter Blattläuse gefördert. Diese saugen an dem Saft der Nadelbäume, Eichen und Ahornbäume. Den süßen Honigtau verwandeln die Bienen dann in einen dunklen Honig. Dieses Jahr ist er dazu noch ganz besonders aromatisch, fast schon karamellartig im Geschmack. Er (und wir) muss jetzt ein paar Tage ruhen, dann füllen wir ihn in Gläser ab.

Februar 14th, 2018|0 Comments

Leave A Comment